Archiv
14.11.2012, 13:29 Uhr
28. Weihnachtsmarkt der Immigrather CDU
Er gehört zu den Highlights des Kulturkalenders in Langenfeld – der große Weihnachtsmarkt am 1. Wochenende im Dezember organisiert von der CDU Immigrath, der nun bereits zum 28. Mal stattfindet. Wie immer wird es am 1. und 2. Dezember ein Wochenende mit vollem Programmkalender. Mitmachen ist dabei noch möglich, gibt es noch Restplätze sowohl als Aussteller wie auch in den begehrten Holzhäuschen.
Los geht es am 1. Dezember um 10:00 Uhr. Den ganzen Tag präsentieren Händler, aber vor allem Langenfelder Vereine sich den Besuchern, die bei hoffentlich gutem Wetter reichlich kommen werden. Den ganzen Tag gibt es an den Ständen Leckeres rund um Weihnachten zu zivilen Preisen.


Dabei wird das Zelt des Organisators, der Immigrather CDU, vorneweg gehen und an beiden Tagen Kuchen und Herzhaftes anbieten. Um 17:00 Uhr kommt an beiden Tagen der Nikolaus mit Überraschungen für die Kleinen. Die Größeren freuen sich dann abends auf die Band Deja Vu, die Langenfelder Band mit der Garantie für gute Stimmung.


Sonntags geht es dann um 11:00 Uhr los und auf der Bühne präsentieren sich den ganzen Tag wieder Langenfelder Vereine mit Darbietungen genauso wie bereits am Samstag. Dem Team um den Vorsitzenden der Immigrather CDU Rolf Kamp ist dabei besonders wichtig, dass der gesamte Weihnachtsmarkt um Langenfelder Organisationen und Vereine herum konzipiert ist und auch dadurch auf dem Weihnachtsmarkt die Stadt sich quasi selbst feiert.


Wer noch Interesse hat an einem Stand, sollte sich schnell melden. Unter der Emailadresse info@langenfelder-weihnachtsmarkt.de oder telefonisch unter 02173-929651 kann man sich noch melden.