News/Presse

12.09.2020, 17:47 Uhr

Wasserburg Haus Graven

Die im 17.Jahrhundert errichtete Wasserburg Haus Graven ist kulturhistorisch von hoher Bedeutung und befindet sich im Ortsteil Wiescheid. Seit 2011 ist diese Anlage erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die CDU Langenfeld hat damals die Anmietung des Anwesens durch die Stadt Langenfeld und die kulturelle Nutzung für die Dauer von 10 Jahren befürwortet. Der Betrieb der denkmalgeschützten Anlage wurde dem 2009 gegründeten gemeinnützigen Verein „Wasserburg Haus Graven e.V.“ übertragen. Neben der Dauerausstellung über die Geschichte des Hauses finden wechselnde Kunstausstellungen, Kammerkonzerte und Open-Air-Veranstaltungen im malerischen Innenhof der Wasserburg statt. Beliebt sind auch die jährlichen Veranstaltungen „Burgfest mit Mittelaltermarkt“ und „Advent auf Haus Graven“.

Das Cafe Burgstube bietet während seiner Öffnungszeiten kleine Speisen und Getränke an.

Durch den enormen Einsatz des Fördervereins unter der Leitung seines Vorsitzenden Lothar Marienhagen hat sich Haus Graven zu einem besonderen kulturellen und touristischen Anziehungspunkt für die Stadt Langenfeld und die gesamte Region entwickelt.

Dem Förderverein gebührt dafür unser ganz besonderer Dank!

Nachdem zum Jahresende 2020 der zwischen dem privaten Eigentümer und der Stadt Langenfeld geschlossene Mietvertrag auslaufen wird, ist es in schwierigen Verhandlungen gelungen, die ganze Anlage zu einem angemessenen Preis zu erwerben, so dass das kulturelle Angebot weitergeführt werden kann und Haus Graven auf Dauer der Öffentlichkeit zugänglich bleibt..

Darüber hinaus soll die Wasserburg zukünftig auch Bildungszentrum für Klima- und Umweltschutz mit dem Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendbildung werden. Eine gemeinnützige Stiftung, die die Verwaltung der Anlage übernehmen wird, kann dann im Bereich Natur-,Umwelt- und Klimaschutz nach einigen baulichen Veränderungen weitere Akzente setzen.

Wir freuen uns sehr über Umsetzung dieses aus unserer Sicht herausragenden Projektes unserer Stadt und werden die notwendigen weiteren Ratsbeschlüsse fassen.