Archiv

28.10.2011, 12:28 Uhr

Junge Union begrüßt das neue Kinderschutzgesetz

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll zieht momentan mit ihrer Veranstaltungsreihe „Noll im Dialog“ durch den Süden des Kreises Mettmann. Hier in Langenfeld führte sie in der letzten Woche eine Diskussion über das neue Bundeskinderschutzgesetz. Zur Diskussion stellten sich neben der Abgeordneten mit Ulrich Moenen auch ein Vertreter des Jugendamtes, sowie Doris Knopp vom Kinderschutzbund und Alexandra Schneider von Sag’s e.V. Moderiert wurde die Veranstaltung von der stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Michaela Detlefs-Doege.

„Die Junge Union befürwortet diese Gesetzgebung, da hierdurch Kinder und Jugendliche als Träger subjektiver Rechte in den Vordergrund gerückt werden“, so der Vorsitzende der Jungen Union Langenfeld, Sebastian Köpp, der ebenfalls bei der Diskussion mit Michaela Noll anwesend war. Das Gesetz setzt das Kindeswohl an die erste Stelle. Kurz gesagt: „Kinder und Jugendliche haben nun eine größere Stimme. Sie haben das Recht, sich bei Missbrauch, Misshandlung oder bei Vernachlässigung unabhängig von den Eltern beraten und helfen zu lassen.“


Prävention spielt im neuen Gesetz ebenso eine große Rolle. So sollen junge Eltern von Anfang an Beratungs- und Vetreuungsmöglichkeiten erhalten, etwa durch eine Hebamme. Durch Aufklärung soll Kindesvernachlässigung oder -misshandlung vermieden werden. Überforderten Eltern könnte so ein Weg gewiesen werden.


Die Junge Union Langenfeld möchte sich hier insbesondere dafür einsetzen, dass sich Jugendliche, die zuhause Probleme haben, sei es durch Gewalt, Vernachlässigung oder auch sexuellen Missbrauch, unbedingt an die entsprechenden Institutionen und Organisationen wenden. Diese sind offen für die Beratung und die Jugendlichen brauchen keine Angst zu haben, Hilfe auch einzuholen. Bei vielen dieser Organisationen kann man auch völlig anonym anrufen und sich beraten lassen. Unter anderem gibt es folgende Institutionen:


Sag’s e.V. (insbesondere bei sexuellen Missbrauch):

 Düsseldorfer Straße 16

 40764 Langenfeld

 Tel.: 02173 / 82765

 E-Mail: info@sags-ev.de


Deutscher Kinderschutzbund:

 Eichenfeldstraße 15-19

 40764 Langenfeld

 Tel.: 02173 / 20899-10

 E-Mail: info@dksb-langenfeld.de


Jugendamt Langenfeld

 Konrad-Adenauer-Platz 1

 40764 Langenfeld

 Tel.: 02173 / 794-0